Platzregeln2018-07-05T12:54:34+00:00
Golf Club Salzgitter

Platzregeln 

PLATZREGELN

Es gelten die jeweils jährlich aktuellen Wettspielbedingungen/ Platzregeln für DGV-Wettspiele und die dazugehörige Hardcard. Die Restriktionen des DGV in Bezug auf Golfwagen gelten auch für Clubmeisterschaften, nicht aber für sonstige clubinterne oder offene Wettspiele.

Besonderheiten

 

  1. Aus                                                            Regel 27-1

 Aus-Grenzen sind durch weiße Pfähle gekennzeichnet. Außerdem gilt folgende interne Aus-Grenze:
Beim Spielen der Bahn 5 sind die kurz gemähten Rasenflächen (Fairwaylänge oder kürzer) der rechts davon liegenden Bahnen 8 und 6 Aus.

  1. Wasserhindernisse                Regel 26-1

 Am Grün der Bahnen 3, 7, 10 und 15 und am Graben der Bahn 9 können Drop-Zonen benutzt werden, wenn der Ball zweifelsfrei im Wasserhindernis liegt.

Ist es nicht sicher, ob ein Ball in dem Wasserhindernis (Biotop) an den Bahnen 5, 6, 8, 13 und 14 liegt, so darf der Spieler einen anderen Ball provisorisch nach jeder der anwendbaren Wahlmöglichkeiten von Regel 26-1 und auch unter Benutzung der jeweiligen Drop-Zone spielen. Wird der ursprüngliche Ball außerhalb des Wasserhindernisses (Biotops) gefunden, so muss der Spieler das Spiel mit ihm fortsetzen.

Ist die Standposition oder der beabsichtigte Schwung eines Spielers durch ein geschütztes Biotop behindert, so muss der Ball straflos aufgenommen und in Übereinstimmung mit dem in Regel 24-2.b. (unbewegliches Hemmnis) vorgeschriebenen Verfahren fallen gelassen werden.”

  1. Hemmnisse                Regel 24

Der Weg, der die Bahnen 5, 7 und 15 kreuzt, ist ein unbewegliches Hemmnis. Nicht-Golfer, die diese Wege benutzen, haben Vorrang. Der Golfer begeht keinen Verstoß wegen unangemessener Verzögerung (Regel 6-7).  Alle anderen Wege auf dem Gelände sind Bestandteil des Platzes. Weitere unbewegliche Hemmnisse: elektrische Wildrückhaltezäune, Ballfangnetze, als Wegmarkierung dienende weisse Steine. (Erleichterung nach Regel 24-2)

  1. Boden in Ausbesserung                               Regel 25-1

Aus Boden in Ausbesserung darf nicht gespielt werden.

  1. Entfernungsmesser

 Elektronische Geräte sind als Entfernungsmesser erlaubt, müssen allerdings stumm geschaltet sein. Mitspieler dürfen nicht durch Signaltöne, Diktieren oder Telefonieren (außer in Notfällen) gestört werden

  1. Freigabe der Bahnen                               Regel 6-7

Wird der Gong der Bahn 4 bei Erreichen des Grüns oder die Glocke der Bahnen 5 und 9 nicht vor Überqueren des Wasserhindernisses von dem letzten die Glocke passierenden Spieler deutlich vernehmbar geläutet, wirkt dies auf die folgende Spielgruppe als unangemessene Verzögerung und der letzte die Glocke passierende Spieler wird nach Regel 6-7 bestraft.

Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel:

 

Lochspiel – Lochverlust, Zählspiel – 2 Strafschläge

Ein schwerwiegender Verstoß gegen die Platzregel Ziffer 1 liegt vor, wenn ein Spieler ein Biotop betritt. Dies kann bereits beim ersten Verstoß mit Disqualifikation und Platzverbot geahndet werden.